• Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Rezept
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Warum die Blätter von Radieschen einfach wegwerfen wenn sie doch eine so leckere Suppe ergeben und dabei auch noch gesund sind?

Zutaten:

60g Radieschenblätter
400ml Gemüsefond
etwas Zitronensaft
etwas Muskatnuss
Salz & Pfeffer
Olivenöl
75g Seidentofu
4 Radieschen
1 EL Puderzucker

Die Radieschenblätter unter fließendem Wasser abwaschen und in grobe Streifen schneiden. Den Gemüsefond gemeinsam mit den Gewürzen, dem Zitronensaft und den Radieschenblättern aufkochen. Den Seidentofu hinzugeben und die Suppe kurz pürieren. 

Die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl erhitzen, Puderzucker hinzufügen und die Radieschen braten, bis sich karamellisiert und knusprig sind. 

Etwas Olivenöl in die Suppe geben und die Radieschen als Einlage hinzufügen.

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Karolina

    Nicht vegane Variante: Der Seidentofu kann auch einfach durch Schmand, Saure Sahne oder Ähnliches ersetzt werden.

Schreibe einen Kommentar