Für den Teig:
– 200g Weizenm,ehl (Type 550)
– 100g Dinkelvollkornmehl
– 4g Backpulver
– 1 Prise Salz
– 125g veganer ungesüßter Quark
– 100ml ungesüßte Hafermilch
– 4 EL Olivenöl
– 1 TL Apfelessig

Für die Füllung:

– 150g Brokkoli
– 150g Karotten
– 2 Zehen Knoblauch
– 200g Naturtofu
– 125g (veganer) Quark
– 20g helle Misopaste
– 20g Senf
– 1,5 TL Salz
– 1 Prise Muskat
– Saft von 1/2 Zitrone
– etwas Olivenöl
– 50g (veganer) Reibekäse

Für den Teig:

Trockene Zutaten locker miteinander vermengen. Quark, Milch, Öl und Apfelessig dazugeben, grob vermengen und anschließend mit den Händen kurz kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. In einem luftdicht verschlossenen Behälter 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung:

Brokkoliröschen in 1–1 1/2 cm große Stücke schneiden und 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Anschließend in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Karotten grob raspeln.
Tofu, Quark, Knoblauch, Miso, Senf, Salz, Muskat, Zitronensaft und Olivenöl fein pürieren. Das Gemüse und die Hälfte des Reibekäses unterheben, bei Bedarf mit Salz abschmecken.
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gekühlten Teig auf einen Durchmesser von etwa 32 cm rund ausrollen. Anschließend in eine gleichmäßig eingeölte Quicheform mit 28 cm Durchmesser legen. Dabei den Rand vorsichtig nach oben klappen und in die Form drücken. Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
Füllung direkt auf den Teig geben, mit dem restlichen veganen Reibekäse bestreuen und 30–35 Minuten backen.
Vor dem Anschneiden 10 Minuten ruhen lassen.

Schreibe einen Kommentar