• Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Gründung
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Zutaten:
Weißkraut (oder sonstiger Kohl)
Salz

ggf. Pfeffer, Kümmel, Wacholder- und Lorbeeren

Pro Kilo Kraut braucht man 10 g Salz

Einmachgläser auskochen.

Den Kohl halbieren, den Strunk herausschneiden und fein hobeln oder in feine Streifen schneiden. 

Den Kohl in eine große Schüssel geben, das Salz und je nach Geschmack die Gewürze hinzufügen.

Nun den Kohl ca 5 Minuten kneten, bis das Wasser austritt und er seine Festigkeit verliert. 

Das Kraut fest in die Gläser drücken und vollständig mit dem herausgetretenen Wasser bedecken.

Die Gläser fest verschließen. Bei Gläsern mit Schraubverschluss den Kohl mit einer Frischhaltefolie abdecken oder lieber Gläser mit Bügelverschluss verwenden. 

Die Gläser eine Woche lang bei Zimmertemperatur stehen lassen. Steigen die ersten Bläschen auf, beginnt der Fermentationsprozess.

Um das Sauerkraut länger haltbar zu machen, muss es nach der Fermentation noch eingekocht werden. 

Schreibe einen Kommentar